News

20180904-Erbpacht
04.09.2018

Informationsreihe "Erbpacht" – Teil 1

In dieser Informationsreihe erfahren erfahren Sie alles rund um Immobilien mit Erbpachtvertrag und welche Vorteile sie Ihnen bieten.
Im ersten Teil beschreiben wir den Begriff näher und betrachten die Entstehungsgeschichte.


Was versteht man unter dem Begriff „Erbpacht“?

Das Erbbaurecht (oder auch Erbpacht genannt) entkoppelt das eigentliche Gebäude rechtlich vom Grundstück. Somit entstehen dem Käufer keine Kosten für den Grund und Boden. Der Immobilienkäufer erwirbt also nur das darauf (ent-) stehende Gebäude und pachtet das Grundstück von dem Eigentümer.
 

Geschichtlicher Hintergrund

Das Erbbaurecht entstand ursprünglich 1919, um Menschen mit geringeren Einkommen auch die Möglichkeit zu geben, eine Immobilie zu erwerben. Auch nach dem 1. und 2. Weltkrieg wurden fortan viele Grundstücke zu Erbpachtgrundstücken, da man den Wiederaufbau Deutschlands fördern wollte. Durch den fehlenden Grundstücksanteil, war dieses dann teilweise erheblich günstiger.

Telefonische Beratung

Wir freuen uns auf Ihren Anruf. Sie erreichen uns 24 Stunden.

Tel.: 0800 999 1212*

Kontaktformular

Kontaktieren Sie uns kostenlos und unverbindlich.

Kontaktformular

E-Mail

Sie möchten uns eine E-Mail senden?

info@deutschland.immobilien