News

20171206_Digitalisierung
06.12.2017

Baden-Württemberg sieht in Digitalisierung große Potentiale

Im Rahmen der Digitalisierungsstrategie des Landes "digital@bw" stellt das Ministerium für Soziales und Integration rund 4 Millionen Euro für 14 digitale Projekte im Gesundheits- und Pflegebereich zur Verfügung. Das gab Sozial- und Integrationsminister Manne Lucha bei der Landesgesundheitskonferenz am 30. November in Stuttgart bekannt.

„Speziell für die Bereiche Gesundheit und Pflege steckt in der Digitalisierung ein enormes Potenzial, das wir heben wollen“, so Minister Lucha. Ziel ist es, durch die Nutzung digitaler Technologien den Erhalt der Gesundheit zu fördern und die Qualität der medizinischen und pflegerischen Versorgung in Baden-Württemberg weiter zu verbessern. Die Landesregierung baut ihre Maßnahmen u. a. auf einer Strategie auf, die unter Einbeziehung aller Akteure des Gesundheitswesens erarbeitet wurde. Dabei hat sie die besonderen Herausforderungen im Blick, die sich in einem vielfältigen Flächenland wie Baden-Württemberg stellen. Dabei spielt eine gute Versorgung im ländlichen Raum eine besondere Rolle.

"Mit den vier Millionen fördern wir ein breites und zukunftsweisendes Spektrum an Projekten. Wir erhoffen uns von diesem ersten Schritt viele wichtige Impulse und Initiativen für eine gute und zeitgemäße Versorgung der Bürgerinnen und Bürger im Land", so der Minister weiter. Die enorme Resonanz auf die Ausschreibung zeige, dass im Land ein großes Potenzial und viel Know-how vorhanden seien.

 

(Quelle: http://www.careinvest-online.net/Branchennews/Politik/Baden-Wuerttemberg-sieht-in-Digitalisierung-grosse-Potentiale)

 

Telefonische Beratung

Wir freuen uns auf Ihren Anruf. Sie erreichen uns 24 Stunden.

Tel.: 0800 999 1212*

Kontaktformular

Kontaktieren Sie uns kostenlos und unverbindlich.

Kontaktformular

E-Mail

Sie möchten uns eine E-Mail senden?

info@deutschland.immobilien

Kunden-Chat

Nehmen Sie jetzt im Chat direkt Kontakt
zu uns auf.

Zum Chat